powered by cineweb

Die Sch'tis in Paris - Eine Familie auf Abwegen: In der Fortsetzung zu „Willkommen bei den Sch'tis“ von Dany Boon versucht ein hipper Pariser Architekt, seine provinzielle Herkunft zu verleugnen.

Der Norden Frankreichs hat im Rest des Landes einen eher schlechten Ruf. Der angesagte Pariser Architekt Valentin (Dany Boon) lässt deshalb nichts unversucht, um seine eigentliche Herkunft zu vertuschen. Gegenüber seiner Kreativ-Partnerin Constance (Laurence Arné), mit der er die große Eröffnung einer Retrospektive im Pariser Museum für Moderne Kunst plant, verschweigt er alles. Sein Schwiegervater (François Berléand), der Hauptinvestor, denkt sogar, Valentin stamme aus einer aristokratischen, persischen Familie. Doch die Lüge lässt sich nicht ewig aufrechterhalten.

Im Norden Frankreichs wohnt Valentins Bruder Gustave (Guy Lecluyse) gemeinsam mit Ehefrau Louloute (Valérie Bonneton) und einer Tochter in einem Wohnwagen, der zwischen dem Haus seiner Mutter (Line Renaud) und dem Autoschrottplatz seines Vaters (Pierre Richard) parkt. Weil Gustave dringend Geld braucht, erzählt er seiner Mutter, Valentin habe die Familie nach Paris eingeladen, um dort den 80. Geburtstag der Mutter zu feiern. Die Provinzler aus dem Norden machen sich auf, den verlorenen Sohn in Paris zu besuchen.

 

https://www.kino.de/film/die-schtis-in-paris-eine-familie-auf-abwegen-2018/

an der wipper 9
99706 Sondershausen
kino fon 03632-665565 | info@cinema64.de


Partner von CINEWEB
Folgen Sie uns auf Facebook